Europäische Äsche - Russian Fishing 4

Beschreibung und natürliches Vorkommen: Die Europäische Äsche (Thymallus thymallus) ist ein Süßwasserfisch aus der Familie Salmonidae. Sie kommt von England und Wales über die (Mittel-) Gebirgsregionen Nord-, Mittel-, Ost- und Westeuropas bis ans Schwarze Meer vor. Wichtige Merkmale der Äsche sind die hohe Rückenflosse sowie auffallende, im Verhältnis zur Körpergröße große Rundschuppen. Durch Gewässerverschmutzung und -verbauten ist die Äsche immer mehr im Rückgang begriffen. Sie benötigt klares, kühles Wasser und wächst eher langsam. Kontrovers wird diskutiert, ob die Äschenbestände insbesondere durch den Fraßdruck des Kormorans in Europa zurückgegangen sind. Ernährung: Äschen leben von Insekten der Wasseroberfläche, aber auch von Würmern und Insektenlarven. Zusätzlich erbeuten sie gelegentlich kleine Fischchen. Maße: Der Das Gewicht einer ausgewachsenen Äsche beträgt etwa 500 bis 1500 g; die Länge liegt dann in der Regel zwischen 30 und 50 cm. Besonders große Exemplare können bis zu 3000 g schwer und bis zu 60 cm lang werden.

Minimales - maximales Fischgewicht

Keine aktuellen Daten!

Wo wird gefangen europäische äsche

Koordinaten, an denen der Europäische Äsche entdeckt wurde